Erfolgreicher Frauenfußball in Hof

 

 

Juni 1999

Gründung unter Obmann Hans Enzinger, Trainer und Betreuer Martin Aichriedler und den

Spielerinnen Birgit Leitner, Angela Schrofner, Elisabeth Tredak, Claudia und Sandra Enzinger, Sandra Hanke

 
1999/2000

Teilnahme an der Salzburger Landesliga
 
2000/2001

Aufstieg in die 2. Division Mitte und Landesmeistertitel

2005-2012

durchgehend Salzburger Landesmeister
 
2006/2007 

Meister Regionalliga Mitte
Relegation Bundesligaaufstieg gegen KELAG St. Veit unterlegen 3:2 Heimsieg, 1:2 auswärts
 
2007/2008

Meister Regionalliga Mitte
Aufstieg in die 1. Bundesliga mit Siegen, auswärts 6:1 und heim 4:0 gegen Groß-Schweinbarth

                                      
2008/2009

9. Rang in der 1. Bundesliga
        
2009

Das stärkste Jahr unserer Fußballdamen wurde mit dem ÖFB-Cup-Halbfinale und erreichen des

oberen Playoff gekrönt Wir sind auch stolz, dass wir im Herbst 2009 als erste Frauenmannschaft zum

KRONE-Team der Runde gewählt wurden.

 
2009/2010

sensationeller 4. Rang in der Fußballbundesliga
Einstieg mit einer zweiten Mannschaft in die Salzburger Landesliga
überlegener Meister ohne Niederlage.

2010 und 2011

Hallenlandesmeistertitel der 1B-Mannschaft

2010/2011

7. Platz in der Frauenbundesliga Meistertitel der 1B-Mannschaft

2011

Gravierende Veränderung für unsere Bundesligamannschaft war im Sommer2011 die Gründung einer Spielgemeinschaft mit Bergheim.


Der gesamte Kader samt Trainer wechselten nach Bergheim.Die Landesligamannschaft blieb in Hof

und wird von Hans Enzinger weiter betreut.
 
2011/2012

keine Niederlage, nur ein Untentschieden,

Torverhältnis von 116:15

 


Die Spielgemeinschaft Bergheim/Hof, die unter dem Trägerverein Bergheim selbständig geführt wird, erreichte den 9. Platz.

 

Die klar beste Torschützin und Erfolgsgarant des USK Hof und der 1B-Mannschaft, Marina Embacher, verließ uns im Sommer 2012 Richtung Pinzgau. Mit ihren 191 Meisterschafts- und Cuptoren war sie eine Ausnahmestürmerin.

 

Unsere Damenmannschaft war Sprungbrett für mehrere Mädchen in die diversen Nationalmannschaften. Birgit Leitner war jahrelang Nationaltorfrau und wie Laura Feiersinger erfolgreiche Spielerin bei Bayern München.

Die erfolgreiche Arbeit der Frauensektion und die tollen Leistungen der Fußballmädels im österreichischen Spitzenfußball wurden im Herbst 2010 mit dem BRUNO-PEZZEY-PREIS ausgezeichnet.

 

Die finanzielle Basis für diese Erfolge schufen Hautsponsor HOBEX Zahlungssysteme, MBU Maschinenbau, Dachdecker Ebner sowie weitere Gönner aus der heimischen Wirtschaft.

 

Kontaktpersonen:

 

Hans Enzinger                0664/2817312